CMD Fortbildung für die Zahnmedizin/ Kieferorthopädie

In der Zahnmedizin und Kieferorthopädie sind Sie weitreichenden Herausforderungen in Ihrem Berufsalltag gegenübergestellt. So müssen Sie adäquat auf Akutpatienten reagieren und Maßnahmen einleiten, planen und umsetzten. Des Weiteren stellen Patienten mit Dysfunktionen am Kiefergelenk und/oder Bruxismus einen Großteil Ihres Patientenklientels dar.

 

Auch machen die aktuellen Richtlinien der DGZMK  vor jeder rekonstruktiven und kieferorthopädischen Behandlung eine umfassende Funktionsdiagnostik erforderlich. Dies erklärt den Bedarf nach effektiven Kenntnissen, welche gut in den Praxisalltag zu integrieren sind.

Oft herrscht jedoch Unklarheit über die Therapievielfalt und Komplexität innerhalb der CMD. Chronifizierte Krankheitsverläufe können die Folge davon sein.

 

Erlernen Sie daher ein Behandlungskonzept, welches Sie direkt in der Praxis anwenden können.

 

In Ihrer CMD Fortbildung für die Zahnmedizin erweitern Sie Ihre Kenntnisse über die aktuellen Behandlungsmaßnahmen innerhalb der CMD.

Sie erlernen Schritt für Schritt die Maßnahmen der strukturellen Funktionsanalyse, welche in Ihrem täglichen Behandlungsbedarf Anwendung finden. Ebenso erlernen Sie interdisziplinäre Behandlungsstrategien, welche aufgrund der Komplexität der CMD zwingend erforderlich sind. Die sofortige Umsetzung ist uns besonders wichtig.

 

Wir leiten Sie strukturiert durch die Funktionsdiagnostik Ihrer Patienten. Unser speziell entwickelter Befundbogen unterstützt Sie dabei in Ihrer Umsetzung. Auch geben wir Ihnen eine „Checkliste“ an die Hand, die Ihnen das Anwendungsprozedere genau aufschlüsselt.

Eignen Sie sich praxisrelevante Screeningsschritte an, welche Sie befähigen, gezielte Maßnahmen einzuleiten und patientenorientiert zu handeln sowie Ihre Behandlungen rechtlich abzusichern.

Sie erlenen in Ihrer CMD Fortbildung für die Zahnmedizin, patientenzentrierte Aufbissbehelfe anzufertigen und weitere Therapiemaßnahmen zu planen.

 

 

Ihre CMD Fortbildung für Zahnmediziner ist in zwei Module aufgebaut. In Modul 1 erlernen Sie die Grundlagen der Funktionsdiagnostik und können somit einen Großteil Ihrer Patienten versorgen.

 

In Modul 2 Ihrer CMD Weiterbildung für Zahnmediziner differenzieren Sie einzelne Pathologien am Kiefergelenk weiter aus und können somit latente Funktionsstörungen vor rekonstruktiver oder kieferorthopädischer Behandlung  aufgedeckt.

Die Knacksymptomatik am Kiefergelenk sowie die MRT Diagnostik werden ebenfalls abgehandelt.

Nach Modul 2 nehmen Sie an unserem digitalen Recall-Termin teil. Hier räumen Sie Ihre individuelle Stolpersteine in der praktischen Umsetzung aus dem Weg. Wir begleiten Sie auf dem Weg zum CMD-Aixperten.

 

Implementieren Sie die strukturierte Funktionsdiagnostik- und therapie in Ihren Berufsalltag.

 

Ihre Fortbildung wird mit 19 FP pro Modul bewertet (anerkannt durch BZÄK/ DGZMK).

 

Diese Fortbildung bieten wir auch als Inhouse Veranstaltung an.

Gerne passen wir Ihre Lernziele in einem persönlichen Gespräch auf Ihre Praxisbedürfnisse ab. Kontaktieren Sie uns.

 

 

Ihre Lernziele:

Lerninhalte Modul 1:

  • Interdisziplinäre Zusammenarbeit: ZM – Physio/Osteopathie/Logopädie- – Notwendigkeit der Zusammenarbeit
    – Wie zu gestalten?
  • Manuelle Struktur- und Funktionsanalyse am Kiefergelenk
    – Anatomie und Biomechanik am Kiefergelenk
    – Diagnostik arthrogener und myogener Strukturen
    – Clinical Reasoning
  • Bruxismus
    – State of the art
    – Behandlungsmöglichkeiten
  • Pathologien am Kiefergelenk: Klinische Funktionsanalyse
    – Welche kommen häufig vor?
    – Wie zu erkennen?
    – Effektive Screeningsmethoden: Effektiv zur Diagnose
  • Zahnmedizinisches Management
    – erste Schritte: von der Diagnostik zur Schiene
  • Planung bei Zahnsanierungen
    – Prothetik bei funktionsgestörten Patienten
  • Abrechnung
    – Möglichkeiten der Abrechnung
  • interdisziplinäre Zusammenarbeit
    – Wann und warum interdisziplinär zusammenarbeiten
    – Indikationen für weiteren Konsil
    – Heilmittelkatalog: Darauf ist zu achten
  • Individuelle Konzeptentwicklung und -umsetzung in Ihrer Praxis (Inhouse Schulung)

 

Lernziele Modul 2:

 

  • Praktische Fallanalyse: individuelle Analyse der prakt. Arbeit
    – Wie ist es gelaufen?
    – Beseitigung von individuellen Stolpersteinen
    – Repetition unter Supervision
  • Physiologische Bisslagen
    – Was ist die physiologische Bisslage?
    – Erkennen
    – Modellanalyse
  • Differenzierung Knacksymptomatik
    – Welche gibt es?
    – Diagnostik: Auskultation
    – Welche Knacksymptomatiken sind behandlungswürdig (müssen/können)
    – Prognosen
  • Therapieplanung anhand von Fallbeispielen
    – Von A bis Z
  • Schienenversorgung: Feinjustierung
    – Wann welche Schiene?
    – Plan B: Welche Alternativen gibt es bei der Schienenversorgung?
  • MRT Diagnostik
  • digitaler Support: Recall Termin

Köln

CMD in der Zahnmedizin Teil 1 (13.-14.09.2024) in Köln

CMD in der Zahnmedizin Teil 1 (13.-14.09.2024) in Köln

Jetzt anmelden Mehr lesen

CMD in der Zahnmedizin Teil 2 (15.-16.11.2024) in Köln

CMD in der Zahnmedizin Teil 2 (15.-16.11.2024) in Köln

Jetzt anmelden Mehr lesen

München

CMD in der Zahnmedizin Teil 1 (19.-20.04.2024) in München

CMD in der Zahnmedizin Teil 1 (19.-20.04.2024) in München

Jetzt anmelden Mehr lesen

CMD in der Zahnmedizin Teil 2 (14.-15.06.2024) in München

CMD in der Zahnmedizin Teil 2 (14.-15.06.2024) in München

Jetzt anmelden Mehr lesen